FAQs – alles rund ums Studienjahr

  1. Welche Kosten kommen auf mich zu?
    Für Studierende, die in Deutschland studieren – sie müssen also nicht zwingend deutsche Staatsbürgerschaft haben –, wird der Großteil der Kosten in der Regel vom DAAD übernommen. Aber auch für Studierende aus der Schweiz und Österreich gibt es verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten. Unter Finanzierung finden sich verschiedene Vorschläge und Kontakte, die in der Frage weiterhelfen.
  2. Ist es nicht zu gefährlich in Israel/Palästina?
    Nein! Nach einem Besuch in Israel und Palästina denkt man anders über die Sicherheitslage dort nach: Das Bild der deutschen Medien kann die Situation vor Ort nur unvollständig wiedergeben. Man fühlt sich sicherer als die häufig negativen Schlagzeilen nahelegen. Zudem steht die Studienleitung im ständigen Austausch mit der deutschen Botschaft. Natürlich macht sich der Konflikt aber auch bemerkbar, wie allein schon eine im Vergleich zu Deutschland erhöhte Militärpräsenz zeigt. Für Fragen zur konkreten Lage lohnt sich immer ein Blick auf die Webseite des Auswärtigen Amtes.
  3. Wie passt das Studienjahr in den Studienverlauf?
    Pauschal lässt sich die Frage für Deutschland kaum beantworten. Dafür ist die Studienlandschaft einfach zu vielfältig. Zudem sollte man die formale von der inhaltlichen Ebene unterscheiden. Für die formalen Kriterien geht es hier zur Seite "Bewerbung". Inhaltlich eignet sich das Studienjahr vor allem nach Abschluss des Grundstudiums. D.h. man sollte schon grundlegende Kenntnis in den theologischen Fächern haben, um vor Ort von den Veranstaltungen voll profitieren zu können. Die Dauer des Programms entspricht ungefähr einem deutschen Semester, so dass im Anschluss direkt ins Sommersemester gestartet werden könnte. Was es hier für Möglichkeiten gibt, könnt ihr unsere Ansprechpersonen fragen. Sie teilen gerne ihre Erfahrungen mit euch.
  4. Wie sehen die Anrechnungsmöglichkeiten für meine Heimatuniversität aus?
    Auch hier kann keine Antwort gefunden werden, die auf alle Studienorte zutrifft. In jedem Fall gibt es die Möglichkeit z.B. ein learning agreement mit dem Prüfungsbüro der Heimatuniversität abzuschließen. Ein Besuch dort lohnt sich vorab, um Sicherheit zu gewinnen. Zusätzlich könnt Ihr euch gerne auch an die Ansprechperson vor Ort wenden. Deren Erfahrung hilft oft weiter.
  5. Wie funktioniert die Verpflegung?
    In den Pensionskosten ist eine Vollverpflegung inbegriffen. Es wird jeden Tag frisch vor Ort gekocht. Es gibt vegetarische Gerichte. Personen, die vegan leben oder bestimmte Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben, sollten dies abklären, damit man eine individuelle Lösung findet.
  6. Wie sehen die Unterkünfte aus?
    Es gibt ausschließlich Einzelzimmer mit je einer eigenen kleinen Nasszelle mit Dusche, Waschbecken und Toilette und einem Balkon. Für eine konkretere Vorstellung könnt ihr hier Bilder anschauen.
  7. Wie gestaltet sich das Zusammenleben mit dem Benediktinerkloster?
    Der Großteil des Studienjahres spielt sich jenseits des Klosters ab. Die Mönche freuen sich aber über die Teilnahme am Stundengebet und Mithilfe bei der Vorbereitung der Gottesdienste. Zudem besteht die Möglichkeit bei den Mönchen eine geistliche Begleitung zu machen. Es bleibt also jeder und jedem selbst überlassen, wie viel er sich auf das Mönchsleben einlässt.
  8. Wie intensiv ist das Studium?
    Intensiv ist das Jahr in jeden Fall! Das Studienprogramm fordert durchaus Einiges von der eigenen Leistung. Das liegt vor allem an der dichten Abfolge von Vorlesungen, Exkursionen und den Begegnungen mit dem Land, die fester Bestandteil des Programms sind. Allerdings bleibt auch Freizeit, um das Land auf eigene Faust zu erkunden oder einfach in Tel Aviv am Strand zu entspannen. Letztendlich gilt: Studienjahr ist, was man draus macht!
  9. Vier Gründe, warum man am Studienjahr teilnehmen sollte:

    1. Die gelebte Ökumene

    2. Spannende Exkursionen durchs Land

    3. Jerusalem und das Mischmasch der Kulturen und Religionen

    4. Intensives Studieren in der Gemeinschaft
  10. Was ist das Forum Studienjahr?
    Das Forum Studienjahr ist der Alumniverein des Studienjahres, und damit ein Netzwerk und gemeinsame Plattform ehemaliger Studierender und Dozierender. Der Verein unterstützt das Studienjahr finanziell und engagiert sich für die Werbung. Es will den Kontakt zwischen dem jeweils aktuellen Studienjahr und den Ehemaligen herstellen.
  11. Wie werde ich Mitglied im Forum Studienjahr?
    Das geht ganz einfach online hier.
  12. Ich würde gern bei der Werbung helfen, wie kann ich das machen?
    Super, dass Du Dich engagieren möchtest! Du kannst gerne im universitären Kontext kleine Werbeveranstaltungen organisieren oder offiziell als Ansprechperson auftreten. Tipps dazu findest Du hier. Zudem kannst Du gerne direkt Kontakt mit dem Werbeteam aufnehmen und dort nachfragen: Johannes Seidel (Mail).