Gasthörerinnen und Gasthörer

Seit der Gründung des Theologischen Studienjahres ist es gute Tradition, dass neben den regulär Studierenden, die meist durch Stipendien des DAAD gefördert werden, Gasthörerinnen an den Veranstaltungen teilnehmen können. Hierfür setzen wir ein abgeschlossenes Studium der Theologie oder einer angrenzenden Wissenschaften voraus. Darunter zählen auch Religionspädagogen, die am Gymnasium unterrichten bzw. unterrichtet haben. Wichtig ist uns dabei, dass diese neben einem spirituellen, ökumenischen und landeskundlichen Interesse auch ein grundlegendes Interesse an der Theologie als Wissenschaft mitbringen.

Das Studienjahr versteht sich als Angebot, in einem intensiven Studium das Land der Bibel, seine Geschichte und Gegenwart kennen zu lernen. Dem dienen jeweils mehrstündige Vorlesungsreihen einheimischer wie europäischer Gelehrter, wissenschaftliche Exkursionen und einzelne Gastvorträge. Es ist ein deutschsprachiges Studienangebot für katholische und evangelische Theologiestudierende mit Schwerpunkten in den biblischen Fächern, Religionstheologie, Archäologie, Ostkirchenkunde, Judaistik und Islamkunde. Manche Lehrangebote des Curriculums, insbesondere Gastvorträge und Studientage, werden mit einheimischen Dozierenden durchgeführt, weshalb gute Englischkenntnisse empfehlenswert sind.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.