zur Bewerbung

Band 23: Zum Einsatz kommen

Michael Bongardt, René Dausner (Hrsg.)

Zum Einsatz kommen.
„Die Eselin Bileams und Kohelets Hund“ von Elazar Benyoëtz. Vielstimmig gelesen zu seinem 75. Geburtstag

Erschienen 2012, XXIX und 165 Seiten, 35,– €
ISBN 978-3-402-11026-3

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Zum Inhalt:

Die deutschsprachige Dichtung von Elazar Benyoëtz ist längst kein Geheimtipp mehr. Wer seine Ein-Sätze gelesen, reflektiert und meditiert hat, ist um Erfahrungsschichten der Sprache, des Glaubens, des Betens und der Hoffnung reicher geworden. Seine Texte beleben nicht nur die Welt der Bibel, von der sie selbst leben, sondern ebenso die deutsch-jüdische Kultur, die mit Auschwitz untergegangen zu sein schien.

Elazar Benyoëtz, der 1937 in Wiener Neustadt geboren wurde und seit 1939 in Jerusalem und Tel Aviv lebt, verbindet seine eigenen Erfahrungen mit der biblischen und talmudischen Tradition und schreibt über den Bruch von Auschwitz hinweg seine Ein-Sätze in die deutsche Sprache hinein.

Mit dem vorliegenden Buch soll dieser Dichter anlässlich seines 75. Geburtstages für sein Werk und seine Erinnerungsarbeit geehrt werden. Zwanzig Autoren haben sich auf ein einmaliges Schreibprojekt eingelassen, dem einzig zwei formale Vorgaben zugrunde lagen: jeder Text musste kurz sein und sich auf eine Referenzstelle aus dem Buch „Die Eselin Bileams und Kohelets Hund“ beziehen, das 2007 im Carl Hanser Verlag erschien und das hier mit den Kommentaren erneut abgedruckt ist.

Zwei Bücher in einem – eine kompaktere Einführung in das Werk von Elazar Benyoëtz kann es nicht geben.