zur Bewerbung

Band 2: Päpste und Palästina

Ulrike Koltermann

Päpste und Palästina.
Die Nahostpolitik des Vatikans von 1947 bis 1997

Erschienen 2001, 382 Seiten, 48,10 €
ISBN 978-3-402-07501-2

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Zum Inhalt:

Im israelisch-palästinensischen Friedensprozess spielt der Vatikan eine tragende Rolle. Sein Interesse am Status Jerusalems und an der christlichen Präsenz im Heiligen Land machen ihn in der nahöstlichen Krisenregion und bei den Vereinten Nationen zu einer gestaltenden politischen Kraft. Die Autorin recherchierte in Rom, Jerusalem, Beirut und New York. Sie wertete die offiziellen und offiziösen Äußerungen des Vatikans sowie umfangreiches unveröffentlichtes Archivmaterial aus und führte zahlreiche Interviews mit kirchlichen und politischen Akteuren. 50 Jahre vatikanische Palästinapolitik, ein brisantes und facettenreiches Kapitel der Geschichte der Kirche und des Ostens, werden in diesem Band erstmals umfassend dargestellt.

 

Rezensiert in: