zur Bewerbung

Band 1: Provokation Jerusalem

Michael Konkel, Oliver Schuegraf (Hg.)

Provokation Jerusalem.
Eine Stadt im Schnittpunkt von Religion und Politik

Erschienen 2000, 188 Seiten
ISBN 978-3-402-07500-8

Band ist vergriffen.

Zum Inhalt:

Jerusalem provoziert: Zwei Völker und drei monotheistische Religionen erheben Anspruch auf diese Stadt. Das Mnemotop Jerusalem beherbergt eine mehr als fünftausendjährige blutige Geschichte.

Beiträge deutscher, israelischer und palästinensischer Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche skizzieren die Bedeutung Jerusalems in Judentum, Christentum und Islam. Die enge Verflechtung von Religion und Politik in der Geschichte wird analysiert bis hin zur Frage, in welcher Form die religiöse Jerusalemsymbolik in der Auseinandersetzung zwischen israelischem und palästinensischem Nationalismus eine Rolle spielt.

Der Band dokumentiert Beiträge, die 1998 im Rahmen eines Symposiums in Bonn aus Anlass des 25jährigen Bestehens des „Theologischen Studienjahrs Jerusalem“ vorgetragen wurden.